Ihr Ansprechpartner rund um Energie und Forst

Mit seiner langjährigen Erfahrung in vielen Bereichen der Forstwirtschaft, der Wirtschaft, im Umwelt- und Naturschutz und in der Kommunal- und Landespolitik, ist Rudolf Haas Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Rudolf Haas

Rudolf Haas

Vorstand ENFO AG

 

Geschäftsführer

  • ENFO-Energie GmbH
  • O.EW Oderland-Energiewerke GmbH
  • FoNES Forschungszentrum für nachhaltige Energiesysteme UG

 

Schwerpunkte

Consulting, Struktur- und Projektentwicklung im Bereich Energie und Forst

 

Kontakt

E-Mail:              rh@enfo.biz

Telefon-Büro:   0335.28 39 50-0

Telefon-Mobil:  0175.166 10 11

 

"Es ist seit Jahren alles geschrieben und gesagt, wir müssen es jetzt tun!"

 

Sie finden Rudolf Haas jetzt auch auf Facebook:

Wir bleiben unseren Ansprüchen und Zielen für die Energiewende treu, haben aber die Methodik geändert:

In den Jahren bis Anfang 2015 hatte die ENFO AG für die unterschiedlichen Arbeitsbereiche bis zu 20 feste Mitarbeiter. Seit unserem Umzug nach Brandenburg arbeiten wir mit einem kleinen Kernteam und einem festen Netz aus freiberuflichen und selbstständigen Dienstleistern sowie Partnerunternehmen. Unsere Leistungsstärke ist damit unverändert, die Risiken der politischen Unwägbarkeiten zum EEG sind aber reduziert.

Stationen und Aktivitäten von Rudolf Haas:

  • Geboren 1955 in Krieglach (Österreich/Steiermark) und aufgewachsen in Hönigsberg/Mürzzuschlag bei der Pflegemutter Luise Srienz als eines von 105 (einhundertundfünf) Pflegekindern
  • Ausbildung zum Dipl. Forstwirt (FH) in Österreich (Gainfarn, Bad Vöslau, Bruck/Mur), Staatsprüfung 1975 in Wien
  • Nebenausbildungen als Jäger, Waldfacharbeiter und Sprengmeister.

Berufliche forstliche Tätigkeiten 1974-1999 in Bayern

davon (teilweise in Doppelfunktion):

  • 10 Jahre - Forsteinrichtung/Forstbetriebsplanung im Privat- und Kommunalwald in Bayern, davon 2 Jahre forstliches Praktikum für die Staatsprüfung, Sitz in München
  • 16 Jahre - Betriebsleiter eines großen schwäbischen Forst- und Jagdbetriebes bei Augsburg mit dem Ziel naturgemäßer Forstwirtschaft
  • Nach großen Windwürfen 1990 Planung und Bau eines großen Holzberegnungsplatzes für 30.000 fm Holz mit Bohrung neuer Brunnen und einem Wasserkreislaufsystem mit Gräben und Auffangbecken.
  • 7 Jahre - Aufbau und Leitung einer großen bayerischen überregionalen Forstbetriebsgemeinschaft (20.000 ha) als Geschäftsführer
  • 5 Jahre - Aufbau und Leitung einer führenden bayerischen Forst-Service-Gesellschaft (300.000fm Jahresumsatz) als Geschäftsführer

Umzug aus privaten Gründen nach Sachsen (Radebeul/Dresden) 1999

  • 8 Jahre - Geschäftsführender Gesellschafter einer Forst-Service-Gesellschaft mit Aufbau eines Forstbetriebes in Brandenburg

Ehrenamtliche Naturschutzaktivitäten 1984 bis 2005 (teilweise parallel):

  • Engagement auf lokaler und regionaler Ebene für Natur- und Artenschutz, gegen das Waldsterben sowie im landesweiten Arbeitskreis Wald des BUND
  • 5 Jahre Landesschatzmeister des Bund Naturschutz in Bayern
  • Iniatiator und Mitstreiter des erfolgreichen "Fördervereins für ökologische Landwirtschaft und gesunde Ernährung - Prokoli" in Augsburg
  • Initiator und Vorsitzender einer erfolgreichen Bürgerinitiative gegen eine Schlackendeponie im Landkreis Meißen sowie Sprecher von 10 Müllinitiativen mit insgesamt 10.000 Mitgliedern, Mitbegründer der Initiative "Das bessere Müllkonzept" für ein Volksbegehren in Bayern.
  • Mitinitiator und Unterstützer einer Elterninitiative zur direkten Unterstützung von Kindern aus Tschernobyl durch längeren Ferienaufenthalt in Aichach
  • 5 Jahre Bundesschatzmeister und stellvertretender Verbandsratsvorsitzender des BUND Bund für Umwelt und Naturschutz
  • 2 Jahre Mitglied im Landesvorstand des BUND in Sachsen
  • Erfolgreiche Finanz- und Strukturmaßnahmen im BUND, z.B. Umzug der Bundesgeschäftsstelle von Bonn (42 Mitarbeiter) nach Berlin, mit Neuaufbau des leitenden Personals, bei gleichzeitiger Sanierung des Haushalts, Einführung der professionellen Mitgliederwerbung, Aufbau-OST, u.a.m.
  • Umfangreiche fachliche Arbeit in den Bereichen Wald, Landwirtschaft, Gentechnik, Artenschutz, Müll, Energie, Verkehr und Klimaschutz

Ehrenamtliche politische Aktivitäten 2004 bis 2009 (teilweise parallel):

  • 5 Jahre Stadtrat und diverse Stadtratsausschüsse für das "Bürgerforum" in Radebeul sowie Kreisrat und diverse Kreistagsausschüsse in Meißen
  • 2 Jahre Landesvorstandssprecher Bündnis 90/ DIE GRÜNEN in Sachsen, 2008 Landratskandidat in Meißen
  • Iniatiator und Sprecher eines erfolgreichen Bürgerbegehrens (27% der wahlberechtigten Bürger haben in 8 Wochen unterschrieben) gegen die Privatisierung der kreiseigenen Krankenhäuser im Landkreis Meißen
  • Klimaschutzkampagne 2007/2008 ("Grüne Reden und politische Lieder") mit vielen Veranstaltungen als Organisator und Referent in ganz Sachsen
  • 2008 Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft unter Beibehaltung der österreichischen Staatsbürgerschaft

Ehrenamtliche sportliche Aktivitäten 1975 bis 2014 (teilweise parallel):

  • 20 Jahre aktiver Amateurfußballer mit ehrenamtlichen Funktionen als Sportlicher Leiter und Vorstandsmitglied in Vereinen in München und Gundelsdorf
  • 10 Jahre aktiver Sportschütze Luftgewehr und 4 Jahre Schützenmeister beim Schützenverein "Roland Gundelsdorf"
  • 12 Jahre aktiver Tennisspieler Bezirksliga in Pöttmes und Radebeul, u.a. Dresdner Bezirksmeister Senioren AK50 im Jahr 2005
  • 2011-2014 Jugendtrainer (D/E/F) beim Fußballclub RBC Radebeul

Seit 2009 --> ENFO AG, projektorientiert und überparteilich

  • Gründung der ENFO AG 2009 in Radebeul
  • Gründung des Vereins ELBLAND-FORUM e.V. 2009 in Radebeul
  • Gründung der Energiegenossenschaft Oderland-Energie eG 2012 in Neuhardenberg, bis 2015 Aufsichtsratsvorsitzender
  • 2011-2013 Entwicklung und Realisierung des größten Solarparkprojektes Europas (Bauzeit 5 Wochen!) in Neuhardenberg, incl. Netzanschluss-145MW
  • Gründung von ENFO-Tochtergesellschaften 2014/2015
  • Umzug der ENFO AG nach Frankfurt (Oder) im Jahr 2015
  • Mitbegründung der FoNES UG im Jahr 2015 als geschäftsführender Gesellschafter

Der Verein ELBLAND-FORUM e.V., mit ehrenamtlichen Helfern, hat seinen Sitz im Umweltzentrum Dresden.

Informationen zum Verein ELBLAND-FORUM e.V. finden Sie hier.